Stratifizierte Arzneimitteltherapie


Neue DNA-Tests "Therapiesicherheit" bieten Lösungen für individuell angepasste Medikations- und Therapiepläne - Kleine Unterschiede. Große Wirkung. Oder keine.

Medikamente wirken nicht bei allen Menschen gleich gut. Für eine optimale Wirksamkeit muss die aktive Form eines Medikaments eine bestimmte Zeit im Körper verweilen können. An der Aktivierung und am Abbau des Medikaments ist der körpereigene Stoffwechsel maßgeblich beteiligt, und dieser arbeitet aufgrund kleinster Unterschiede im genetischen Bauplan bei manchen Menschen sehr viel schneller, bei anderen deutlich langsamer als im Normalfall. Die Folge sind Unwirksamkeiten oder Unverträglichkeiten, in Deutschland über 200.000 mal pro Jahr, 58.000 mal gar mit tödlichem Ausgang (Quelle: Institut für klinische Pharmakologie an der Universität Hannover, 7.3.2003).

Die Medizin von morgen wird stetig personalisierter. Für alle Wissenschaftler, Therapeuten und Anbieter von Gesundheitsleistungen bedeutet das noch mehr interdisziplinäre Teamarbeit; davon sind wir überzeugt. Die neueste Produktlinie der Firma Humatrix AG mit dem Namen „Therapiesicherheit" – einfach und schnell durchzuführende DNA-Tests zu Medikamenten – bieten wir, die Stern-Apotheke, Ihnen als Möglichkeit zur modernen, individualisierten Optimierung bestimmter Arzneimitteltherapien an. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine umfassende und persönliche Beratung und Information zu diesem Thema an. Auf Wunsch bekommen Sie einen kostenlosen, persönlichen Beratungstermin. Diese Art und Weise der für Sie persönlich individuell erstellen Arzneimitteltherapie kann Ihnen ganz modern zu weniger unerwünschten Arzneimittelwirkungen und zu einer besseren Wirksamkeit verhelfen. Betonen möchten wir an dieser Stelle, dass eine solche Art der Therpieindividualisierung selbstverständlich nur in Absprache und Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt durchgeführt werden kann. 

Molekulare Diagnostik vermittelt schon heute umfangreiches Wissen zur Verträglichkeit und Wirksamkeit von Arzneimitteln. Trotzdem sind, wie eine Studie der Klinischen Pharmakologie Hannover zeigte, hundert Tausende unerwünschter Arzneimittelwirkungen, -unverträglichkeiten und Nebenwirkungen pro Jahr die Ursache zum Teil lebensbedrohlicher Krankheitsverläufe. Ein möglicher Grund: Die individuelle Ausstattung der Gene führt bei jedem Menschen zu einer leicht veränderten Pharmakokinetik und –dynamik. Prof. Dr. Theo Dingermann, Professor für Pharmazeutische Biologie an der Goethe-Universität Frankfurt und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Humatrix AG, ist überzeugt: Die Kenntnis individueller genetischer Charakteristika werde die Arzneimittelwahl massiv beeinflussen. "Es wäre fahrlässig - wenn nicht gar ethisch verwerflich - sich neu bietende Konzepte und technische Möglichkeiten nicht dahingehend zu evaluieren, inwieweit sie sich zum Wohle von Patientinnen und Patienten, aber auch zur Finanzierbarkeit eines immer kostspieliger werdenden Gesundheitssystems einsetzen lassen."

"Individualisierte Medikation ist unser Programm, das hinter der Produktlinie Therapiesicherheit steht, und dem die Einbeziehung genetischer Kennzeichen eines einzelnen Patienten zur individuellen Therapieplanung zu Grunde liegt". Weitere molekulardiagnostische Tests sind ebenfalls ab sofort bei uns in der Stern-Apotheke Darmstadt erhältlich: Statine (Cholesterinsenker), orale Kontrazeptiva (Antibabypille), 5-Fluoruracil (Chemotherapie) und Aminoglykoside (Antibiotika).

Wir, die Stern-Apotheke Darmstadt, verstehen uns darüber hinaus nicht nur als Lieferant dieses Diagnose-Tools für Sie, obwohl wir alle Therapiesicherheits-Produkte der Firma Humatrix stets ausreichend vorrätig halten. Wir interpretieren vielmehr Apotheke in moderner Art und Weise und stehen Ihnen als kompetenter und neutraler Ansprechpartner für Rückfragen und Informationen rund um das Thema Therapiesicherheit gerne zur Verfügung. 

Bitte sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter. 

Weitere und detaillierte Informationen erhalten Sie darüber hinaus auch auf den Seiten der Firma Humatrix AG Frankfurt.

Besuchen Sie uns auch bei





 

News

Migräne adé!
Migräne adé!

Hilfe bei Migräneattacken

Gelegentlich oder mehrfach im Monat scheint in Ihrem Kopf ein Presslufthammer zu dröhnen? Die Schmerzen in der Schläfe und hinter den Augen sind kaum auszuhalten? Wahrscheinlich leiden Sie dann wie etwa jede 5. Frau und jeder 10. Mann unter Migräne. Wie Sie schwere Kopfschmerzanfälle medikamentös behandeln und welche vorbeugenden Maßnahmen es gibt.   mehr

Ekzem: Rasche Selbsthilfe
Ekzem: Rasche Selbsthilfe

Ekzem rezeptfrei behandeln

Ekzem bezeichnet eine nicht-infektiöse Hautentzündung, die jucken oder nässen kann. Leichte Formen lassen sich gut mit rezeptfreien Mitteln behandeln. Das Wichtigste über die Selbstmedikation bei einem Ekzem.    mehr

Cannabis als Medikament sicher
Cannabis als Medikament sicher

Freizeitgebrauch birgt hohes Risiko

Cannabis wird in der Medizin zur Therapie schwerkranker Menschen eingesetzt. Doch Experten warnen vor dem falschen Rückschluss, dass die Droge deshalb harmlos sei oder gar gesundheitsfördernde Wirkung habe.   mehr

Riskante Wechselwirkung bei Asthma
Riskante Wechselwirkung bei Asthma

Betablocker-Tropfen + Asthma-Mittel

Die geläufigsten Augentropfen zur Behandlung des Grünen Star zählen zu den sogenannten Betablockern. Werden zusätzlich Asthma-Mittel über den Mund eingenommen, ist das Risiko von Wechselwirkungen besonders hoch.   mehr

Raue Haut an Oberarm und -schenkel
Raue Haut an Oberarm und -schenkel

Reibeisenhaut richtig pflegen

Raue und schuppige Haut an Oberarmen oder Oberschenkeln sind die typischen Anzeichen für eine sogenannte Reibeisenhaut, einer Verhornungsstörung. Betroffene können die Beschwerden mit einer konsequenten Pflege lindern.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt). Warnhinweis für Schmerzmittel (Analgetika): Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Stern-Apotheke
Inhaber Dr. Christian Ude
Telefon 06151/7 91 47
E-Mail info@stern-apotheke-darmstadt.de